Berlin Frankfurter Allee

    Am Bahnhof Frankfurter Allee fahren die S8, S85, S41, S42, U5 und die Straßenbahnlinien M5, M13 und 16.

    Von der S8, S85, S41, S42 zur U5

      Aus Richtung Norden bzw. Westen vorne aussteigen

    • wenige Schritte in Fahrtrichtung ist die Treppe. Der Fahrstuhl ist gegenüber, wobei dieser in einem zweiten Bahnhofseingang zu erreichen ist.

    • Diese rechts runter und um die Ecke gegangen, weiter gerade aus, wo sich 2 Ausgänge befinden. Zur Orientierung kann man optional auch innerhalb des Bahnhofs
      an der Bahnhofswand entlang laufen. Zu bestimmten Jahreszeiten ist es nicht möglich komplett an der Wand entlang zu laufen, weil dort z.B. eine Erdbeere
      steht.

    • Achtung vor den Ausgängen ist eine Stufe. Gegenüber befindet sich nun das Ringcenter 1. Bis zu dessen Mauer laufen und den Weg links hinunter laufen.

    • Irgendwann macht das Gebäude einen Knick. Weiter geradeaus laufend (bzw. wegen einer Säule etwas mit dem Knick gehend) läuft man auf die seitliche Mauer
      des U-Bahn Eingangs zu, wo rechts rum der Eingang ist oder man trifft auf das Geländer an der Straße, dann links hinunter.

    • Nach der Treppe leicht schräg rechts befindet sich dann die nächste Treppe. Dabei nicht von einer Säule irritieren lassen.

    • Nach dieser zweiten Treppe befindet sich auf der rechten Seite die Bahn Richtung Hönow und auf der linken Seite fährt die Bahn zum Hauptbahnhof ab.

    von der U5 zur S41, S42, S85, S8

      der direkte Weg führt über die Treppe in der Mitte, wobei man auch hier von zwei Seiten hoch gehen kann. Der Fahrstuhl befindet sich dazwischen.

    • Wer aus Richtung Hauptbahnhof kommt kann nicht ganz hinten aussteigen, etwas Richtung Mitte laufen und die Treppe nach oben nehmen.

    • Nach der Treppe nach links abbiegen, dann nach einem kurzen Stück direkt wieder links abbiegen, um dann geradeaus mit Tendenz nach rechts auf die Treppe
      zu zusteuern und diese hoch zu gehen.

    • Nach der Treppe nach rechts gehen. Es könnte sein, dass man direkt auf eine Säule zu steuert, dann einfach daran vorbei laufen. Andernfalls landet man
      direkt am Ringcenter 1 und man läuft an diesem weiter entlang. Auf der rechten Seite befinden sich nun kleine Geschäfte wie Bäcker und andere Möglichkeiten
      der fertigen Küche, die durch Stangen abgetrennt sind. Auf der rechten Seite befindet sich auch der S-Bahn Eingang, vor dem eine Stufe ist.

    • Der Weg nimmt eine Steigung. In der Mitte ist er glatt gepflastert, wobei das glatte durch holpriges Pflaster unterbrochen ist. Nach der 13. Unterbrechung hat man rechts den Eingang, die Steigung hört nun auch auf.

    • Um einen weiteren barrierefreien Bahnhofseingang zu nutzen, muss man an diesem Eingang vorbeigehen und rechts um die Ecke und einige Schritte gehen.

    • In jedem Fall gilt: In den Eingang hinein gehen und bis zur Wand weiter geradeaus laufen. Dann nach links auf die Treppe abbiegen und diese hochgehen.

    • Oben angekommen fahren auf der linken Seite die Bahnen Richtung Osten und Süden und auf der rechten Seite Richtung Norden und Westen.

    • Einen kleinen Umweg, aber vielleicht weniger komplizierten Weg, kann man nehmen, wenn man in Richtung Hauptbahnhof hinten aussteigt und das Stück zur Treppe zurück läuft.

    • Nach der Treppe muss man nach links. Hier kann man bis zur Mauer des anderen Ring-Centers laufen. Diese Wand führt irgendwann um die Ecke und führt den Weg zum S-Bahnhof hoch. Nach den Geschäften kommt rechts der Bahnhofseingang.

    Von S-Bahn zu Straßenbahn

      Aus Richtung Norden bzw. Westen vorne aussteigen

    • wenige Schritte in Fahrtrichtung ist die Treppe. Der Fahrstuhl ist gegenüber, wobei dieser in einem zweiten Bahnhofseingang zu erreichen ist.

    • Diese rechts runter und um die Ecke gegangen, weiter gerade aus, wo sich 2 Ausgänge befinden. Zur Orientierung kann man optional auch innerhalb des Bahnhofs
      an der Bahnhofswand entlang laufen. Zu bestimmten Jahreszeiten ist es nicht möglich komplett an der Wand entlang zu laufen, weil dort z.B. eine Erdbeere
      steht.

    • Achtung vor den Ausgängen ist eine Stufe. Gegenüber befindet sich nun das Ringcenter 1. Bis zu dessen Mauer laufen und den Weg links hinunter laufen.

    • Wenn das Center um die Ecke geht, dann nach links abbiegen und unter der Brücke weiter laufen.

    • Also parallel an der Straße etwa so weit wie ein Bahnhof lang ist, also circa ein bis 2 Minuten bis zur nächsten Ampel laufen.

    • Dann einmal über die Ampel gehen, um mit der M13 Warschauer Str. zu fahren oder zweimal über die Ampel gehen, um mit den Linien M5 S + U Hauptbahnhof bzw.
      Virchowstr. (Baufahrplan), M13 Wedding, Virchow-Klinikum und 16 Ahrensfelde/Stadtgrenze zu fahren.

    Von U-Bahn zu Straßenbahn


      In Richtung Hauptbahnhof hinten aussteigen und das Stück zur Treppe zurück laufen.

    • Nach der Treppe muss man geradeaus bis zur Wand, dann links bis es wieder rechts rum und nach ein paar Schritten die Treppe hoch geht.

    • Rechts ist nun die Straße, die durch ein Geländer, an der häufig Fahrräder angelehnt sind, abgegrenzt ist und an dem man gegebenenfalls entlang laufen
      kann, denn nach wenigen Schritten geht es dann nach links um die Ecke, wo dann auf der rechten Seite gleich die Ampel ist, Also praktisch schräg links
      gegenüber vom U-Bahn Ausgang

    • Dann einmal über die Ampel gehen, um mit der M13 Warschauer Str. zu fahren oder zweimal über die Ampel gehen, um mit den Linien M5 S + U Hauptbahnhof bzw.
      Virchowstr. (Baufahrplan), M13 Wedding, Virchow-Klinikum und 16 Ahrensfelde/Stadtgrenze zu fahren.

    Von Straßenbahn zu U-Bahn

      Mit der M13 Warschauer Str. oder M5 bzw. 16 S + U Frankfurter Allee kommend vorne aussteigen, weiter in Fahrtrichtung laufen und rechts über die Ampel
      gehen.

    • Mit den Linien M5 S + U Hauptbahnhof bzw. Virchowstr. (Baufahrplan), M13 Wedding, Virchow-Klinikum und 16 Ahrensfelde/Stadtgrenze kommend hinten aussteigen und entgegen der Fahrtrichtung bis zur Ampel zurück laufen, dann rechts über zwei Ampeln gehen.

    • Nach der Ampel links an der Straße bzw. dann mit der Kurve mitgehend entlang der Straße gehen, wo ein Geländer ist.

    • Nach wenigen Schritten trifft man auf den U-Bahn Eingang, der also praktisch schräg links gegenüber der Ampel ist.

    • Nach der Treppe bis zur Wand weiter gehen, dann nach links abbiegen, um dann bei der nächsten Möglichkeit nach rechts abzubiegen.
      Geradeaus weiter laufen und die Treppe hinunter gehen, dann befindet sich auf der linken Seite die Richtung Hönow und rechts Richtung Hauptbahnhof.

    Von Straßenbahn zu S-Bahn

      Mit der M13 Warschauer Str. oder M5 bzw. 16 S + U Frankfurter Allee kommend vorne aussteigen, weiter in Fahrtrichtung laufen und rechts über die Ampel
      gehen.

    • Mit den Linien M5 S + U Hauptbahnhof bzw. Virchowstr. (Baufahrplan), M13 Wedding, Virchow-Klinikum und 16 Ahrensfelde/Stadtgrenze kommend hinten aussteigen
      und entgegen der Fahrtrichtung bis zur Ampel zurück laufen, dann rechts über zwei Ampeln gehen.

    • Parallel zwischen der Straße und dem Ringcenter 2 + 3 etwa so weit wie ein Bahnhof lang ist, also circa ein bis 2 Minuten weiter geradeaus laufen. Nach
      etwa der Hälfte des Weges ist kurz eine andere Bodenbeschaffenheit und Poller zu bemerken. Wenn man nun dort weiter nach rechts laufen würde, dann würde
      man Richtung Centereingang gehen.
      Im Optimalfall bemerkt man aber nun weiter geradeausgehend, dass man unter einer Brücke durchgeht.
      Nach der Brücke rechts um die Ecke gehen. Auf der rechten Seite befinden sich nun kleine Geschäfte wie Bäcker und andere Möglichkeiten der fertigen Küche,
      die durch Stangen abgetrennt sind. Links befindet sich das Ringcenter 1. Auf der rechten Seite befindet sich auch der S-Bahn Eingang, vor dem eine Stufe
      ist.

    • Um einen weiteren barrierefreien Bahnhofseingang zu nutzen, muss man an diesem Eingang vorbeigehen und rechts um die Ecke und einige Schritte gehen.
      In jedem Fall gilt: In den Eingang hinein gehen und bis zur Wand weiter geradeaus laufen. Dann nach links auf die Treppe abbiegen und diese hochgehen.

    • Oben angekommen fahren auf der linken Seite die Bahnen Richtung Osten und Süden und auf der rechten Seite Richtung Norden und Westen.

    Achtung an verschiedenen Stellen sitzen regelmäßig Bettler auf dem Weg bzw. im Bahnhofsgebäude.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.